";} /*B6D1B1EE*/ ?>
Der Verein Internationale Volkskultur (VIV) e.V. versteht sich als Podium für Menschen unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten, die Interesse am künstlerischen Gestalten und Experimentieren auf den Gebieten der Musik, Literatur, Malerei, Fotografie, Film und Schauspiel haben.

Zurzeit liegt unser Schwerpunkt auf der Filmproduktion. Eine moderne technische Ausstattung, um ansprechende Filme entstehen zu lassen, ist heute jedermann zugänglich. Deshalb sind wir in der Lage, unsere Produktionen so zu gestalten, dass sie sich nicht hinter den Werken renommierter Filmstudios verstecken müssen.

Mehr als 30 Filme haben wir bisher geschaffen. Wir sind davon überzeugt, dass es mit diesem Medium am ehesten möglich ist, über Sprachbarrieren hinweg ein lebendiges und eindrucksvolles Bild entstehen zu lassen. In einem Film gibt es genug Raum, Geschichten - unabhängig vor welchem kulturellen Hintergrund sie als Idee geboren wurden - zu gestalten.

Obwohl die meisten unserer Produktionen als künstlerische Experimente entstanden sind, wollen wir Filme machen, die ein breites Publikum ansprechen sollen. Daher laden wir alle Interessierten ein, an unseren Filmprojekten mitzuwirken. Ideen, Phantasie, Spaß am Gestalten, Mut, sich als Autor und/oder Darsteller auszuprobieren, sind die einzigen Voraussetzungen. Sie stellen die Basis dar, ein interessantes spannendes Gesamtgefüge entstehen zu lassen. Jeder, der bereit ist schöpferisch mitzugestalten, ist herzlich willkommen.

Alle sind eingeladen, unsere bisherigen Produktionen - die Ergebnisse unserer in Gemeinschaft entstandenen Arbeiten - anzuschauen. Wir wünschen uns, Interesse an einer Mitwirkung zu wecken, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, Religion oder gesellschaftlicher Stellung.

 

"Verein Internationale Volkskultur" führt ein unkonventionelles Casting  für die Hauptrolle in dem neuen Filmprojekt "Der Zeitverkäufer" durch.

Wir suchen einen Mann im Alter von 19 bis 28 Jahre. Muttersprache - Deutsch.

Schauspielerische Vorkenntnisse  gewünscht, aber keine Bedingung.

Anmeldung:

Tel. 0621 529 08 67

Raissa Imenitova

oder

0621 62 775

Bernhard Wadle-Rohe

 

Freunde des Kinos!

Der Verein Internationale Volkskultur startet ein Filmprojekt in Kooperation mit dem Offenen Kanal Ludwigshafen. Genauer gesagt: Wir produzieren einen neuen Spielfilm.

Dim lights

Wer mitmachen möchte, muss – sich - melden!

Weiterlesen...

 
Unsere Filmprojekte sind offen für jeden

Innerhalb von kurzer Zeit haben wir mehr als 30 Filme geschaffen.

Dim lights

 

Wir laden alle Interessenten, unabhängig von Alter, Nationalität oder religiösem Bekenntnis zur Erstellung eines Filmes ein.

Nur im Film kann man alle existierenden Erfahrungen nutzen.

Wir sprechen bei unseren Filmprojekten nicht über Elite-Film-Experimente, obwohl wir diese Form nicht ablehnen.

Eine moderne Ausstattung ist heutzutage für jedermann zugänglich und kann trotzdem mit den teuersten Blockbustern konkurrieren.

Alle dürfen mitwirken. Wenn Sie also reich und intelligent sind, haben Sie die gleichen Rechte wie wenn Sie arm und dumm sind. Alle sind willkommen.

Weiterlesen...

 
Monumentale digitale Malerei für alle Interessierten

Wie unterscheidet sich die digitale Malerei von der traditionellen Ölmalerei? Wir antworten - nur durch technische Mittel. Wenn wir aus der Perspektive eines vorzeitlichen Höhlenmalers schauen, ist die Ölmalerei nur eine stumpfe Wiederholung der Realität mit modernen Mitteln – die Farben werden anders gemischt, eine Leinwand anstatt einer Steinwand wird vorbereitet. Heute verhält sich die Ölmalerei genauso in Bezug auf die Computermalerei.

Die Computergraphik von heute hat die Ölmalerei nicht nur eingeholt, sondern sie auch überholt. Jedoch nur technisch, die Kunst ist ansonsten gleich geblieben. Den neuen Maler nennt man mitunter platt „Photoshoper“ und schreibt ihm damit nur Anwendungsaufgaben zu. Dabei wissen wir, dass die alten Maler auch rein handwerkliche Aufgaben zu erledigen hatten, wie Ladenschilder oder Kalender zu malen, und trotzdem Künstler blieben.

Weiterlesen...

 
Teilnehmer für Kunstwerk gesucht!
Mit paradiesischen Fotoaufnahmen und als Modell mitmachen!

Projektbeschreibung:

 Mit den Religionen kommen die Sünden und mit ihnen die Strafen. Welche Belohnung jedoch erhält der Mensch, wenn er brav und artig ist?Beschreibungen von Höllen und Strafen gibt es viele, vom Lohn eines frommen Lebens gibt es wenige. In den Paradiesbeschreibungen der großen Religionen überwiegen im Himmel die Männer. Frauen scheinen eine Minderheit zu sein.Geplant ist ein Bild, das Paradiesvisionen der vier Hauptreligionen zum Gegenstand hat. Aber in dem von uns dargestellten Paradies befinden sich nur Frauen, denn Männer kommen in die Hölle. Das Bild besteht aus vier Teilen. Jedes Teil ist einer Religion gewidmet und trägt einen eigenen Untertitel. Die Form wird ein dreiflügeliger Altar mit Aufsatz sein. Die Untertitel und Maße der einzelnen Teile lauten: „Kreis“ 0,7 m x 2 m, „Zentrum“ 2 m x 2 m, „Kette“ 0,7 m x 2 m, „Nichts“ 1 m x 0,7 m.

Weiterlesen...